» Hans Kirk    » Edition Grundreihe    » Edition Wort & Spiel    » Verlag    » Bestellen 

Mit einer Zeitschrift fing es an:







»Der Charlatan – Magazin für das Seelenheil«
– so be­titel­ten wir die Literaturzeitschrift (1997-2003), die später dem Verlag seinen Namen gab.
Der Charlatan-Verlag wurde 2001 in Rostock gegründet.
Das literarische Journal, eine von Beginn an »kosten­weckende Erfolgsgeschichte mit fraglicher Perspektive«, segnete nach 17 Ausgaben das Zeitliche. Im Gedächtnis bleiben werden Guido Baeckers Gedichte, Stefan Scheins »Kommissar Bulletti«, die Kollektion der »Promigramme«, zwei erotische »Beilaben« und manches mehr.

Nach spannenden literarischen Wettbewerben zur »Tour de France« (»Literatour de France« 2003 und 2004) widmete sich unser Verlag verstärkt dem Schachspiel. Von 2005 bis 2007 gaben wir das offizielle Verbandsorgan des Deutschen Fernschach­bundes heraus. Die »Fernschachpost« aus unserem Hause (Redaktion: Holger Blauhut und Thomas Schwetlick) überzeugte Abonnenten und Leser. Bald so sehr, dass sie unsere Kapazitäten matt setzte. Schweren Herzens gaben wir sie in andere berufene Hände. Dem Thema Schach halten wir gleichwohl die Treue. Ein Schreibwettbewerb zur Schach-WM und eine eigene Edition für Literatur rund um das Schach, die »Edition Grundreihe« mit bisher zwei Büchern unseres Autors Jörg Seidel, sind dafür Beleg.

Daneben erschienen im Verlag belletristische Werke und ein Kinderbuch zur Sprachförderung.

Mit der Edition deutscher Erstübersetzungen von zwei Romanen des Dänen Hans Kirk setzt der Verlag weitere Meilensteine.

Seit Mai 2013 gibt Rüdiger Fuchs die mehrsprachige Literaturzeitschrift GOMBROWICZ-BLÄTTER heraus.


Kontakt: info@charlatan.de | Metachess  | buch...bar  | Gombroman  | home  | Impressum
© Charlatan-Verlag, Rostock 2015